Sie sind hier: Home  -  Produkte

Dämmstoffe - wir verarbeiten Markenware namhafter Hersteller

AF/Armaflex ist der verlässliche flexible Dämmstoff zur langfristig sicheren Tauwasserverhinderung und sorgt dank seiner einzigartigen Mikro-Zellstruktur für mehr Formstabilität und eine leichtere Verarbeitung. Die optimale Kombination der äußerst niedrigen Wärmeleitfähigkeit mit einem hohen Wasserdampfdiffusionswiderstand trägt zur dauerhaften Vermeidung von Energieverlusten und des Eindringens von Wasserdampf bei und vermindert das Risiko von Korrosion unter der Dämmung.

Durch den integrierten, antimikrobiellen Microban® Schutz und das ausgezeichnete Brandverhalten ist AF/Armaflex insbesondere auch für den Einsatz in öffentlichen Gebäuden und verfahrenstechnischen Anlagen geeignet. Die AF/Armaflex Systemfamilie und die Armaflex System-Garantie bieten eine sichere Lösung für alle Anwendungsbereiche.

Mineralwollematte

Mineralwollematte aus Steinwolle wird mit Drahtgarn auf verzinktes Drahtgeflecht gesteppt. Vielseitig anwendbar: zur Dämmung von Rohrleitungen, Großkesselanlagen, Fernheizungen, Elektrofiltern, Müllverbrennungsanlagen, Industrie-Schornsteinen, Abgasleitungen und Brandschutzkonstruktionen von Lüftungs- und Klimakanälen. Zugelassen für den Schiffbau.

Dämmstoff für betriebstechnische Anlagen nach AGI Q 132. Dämmstoffkennziffer 10.01.02.60.08. Güteüberwacht nach VD 2055. Sulfidfrei, hydrophobiert, frei von korrosionsfördernden Stoffen.

Lamellenmatte

Mit dampfbremsender, hochreißfester Alugitterfolie kaschiert. Zum Wärme-, Schall- und Brandschutz in haus- u. betriebstechnischen Anlagen, Klilma- und Lüftungstechnik, sowie im Schiffbau. Dämmstoff für betriebstechnische Anlagen nach AGI Q 132. Dämmstoffkennziffer 10.02.01.26.03. Güteüberwacht nach VDI 2055 u. EnEV. Flexibel, dadurch ideal für unregelmäßige Oberflächen u. unterschiedliche Querschnitte. Die stehende Faser sorgt für gleichmäßige Dämmdicke u. Druckfestigkeit.

Sulfidfrei, silikonfrei, geeignet für den Einsatz mit austenitischen Stählen nach ASTM C 795. Sicher da nichtbrennbar (A 2).

Isolieren mit ULTIMATE-Vorteil

Wenn's ums Dämmen von Rohrleitungen geht, dann heißt die ultimative Lösung: Isover U Protect Pipe Section Alu 2. Egal welche Anforderung - mit ULTIMATE, dem Hochleistungs-Dämmstoff von Isover, liegen Sie immer richtig. Denn ULTIMATE vereinigt die Vorteile von Glas- u. Steinwolle: Einfaches Handling, leichtes Gewicht, hohe Formstabilität, hervorragende akustische Dämmeigenschaften, geringe Wärmeleitfähigkeit, ein Schmelzpunkt über 1000°C u. eine obere Anwendungsgrenztemperatur von 660°C.

Rohrdurchführungen nichtbrennbarer Heizungs- bzw. Warmwasserrohrleitungen mit Conlit Rohrabschottungssystemen

Mit den Conlit Rohrabschottungssystemen können nichtbrennbare Rohrleitungen bis zur Feuerwiderstandsklasse R120 durch leichte Trennwände, Massivdecken und -wände geführt werden. Kernstück der Abschottung ist die Conlit 150 U Brandschutzschale, die in Wand- bzw. Deckenstärke in der Durchführung eingemörtelt oder formschlüssig in eine Kernbohrung eingepasst wird. Im weiteren Verlauf wird die nichtbrennbare Rohrleitung auf einer Länge von einem Meter auf beiden Seiten der Wand bzw. Decke mit der Rockwool 800 gedämmt.

Die Rohrabschottungen erfüllen die Anforderungen der neuen Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie (MLAR) und können mit Nullabstand in die Wand bzw. Decke eingebaut werden. Einbaurichtlinien und notwendige Bekleidungsdicken sind dem Allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr. P-3725/4130-MPA BS zu entnehmen.

Die Rohrabschottungen erfüllen die Anforderungen der neuen Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie (MLAR) und können mit Nullabstand in die Wand bzw. Decke eingebaut werden. Einbaurichtlinien und notwendige Bekleidungsdicken sind dem Allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr. P-3725/4130-MPA BS zu entnehmen.

Rohrdurchführungen brennbarer Heizungs- bzw. Warmwasserrohrleitungen mit der Conlit Rohrschale

Kunststoffrohre gewinnen in der heutigen Gebäudetechnik mehr und mehr an Bedeutung. Speziell bei Wand- und Deckendurchführungen dieser brennbaren Rohrleitungen sind nach der neuen Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie (MLAR) besondere Vorkehrungen zu treffen.

Mit dem Conlit Rohrabschottungssystem lassen sich diese Anforderungen leicht erfüllen. Kunststoffrohrleitungen für geschlossene Rohrsysteme wie z. B. Trinkwasserversorgung oder Heizungs- und Warmwasserleitungen brauchen in Wand- und Deckendurchführungen nur mit der Conlit 150 U bekleidet zu werden, um die Anforderungen der Feuerwiderstandsklasse R30 bis R120 zu erfüllen.

Rohrdurchführungen sind für Massivwände und -decken sowie für leichte Trennwände zugelassen. Darüber hinaus erfüllen sie die Anforderungen der EnEV und der DIN 4109. Bekleidungsdicken sind dem Allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr. P-3726/4140-MPA BS zu entnehmen.

  • Lüftungs-/Entrauchungsleitungen 
  • Selbständige Lüftungs-/Entrauchungsleitungen
  • Brandschutzbekleidungen für Stahlblech- und Kunststofflüftungsleitungen 
  • Elektrokabelkanäle 
  • Kabelkanäle für den Funktionserhalt
  • Installationskanäle für Flucht- und Rettungswege
  • Durchführungen von Installationen
  • Abschottungen für Kabel und Leitungen
  • Kombischotts
  • Abschottungen für Rohrleitungen
  • Lösungen nach MLAR